Hotline +49 (0)351 448480

Juni 2017

Allgemeine Formulierungen in Patientenverfügungen sind nicht ausrei-chend

Im Anschluss an seine Entscheidung vom 06.07.2016, Az. XII ZB 61/16, NJW 2016, 3297 f. hat der BGH nochmals bekräftigt, dass die schriftliche Äußerung, "Lebensverlängernde Maßnahmen sollen unterbleiben“ für sich genommen nicht die für eine bindende Patientenverfügung notwendige ...

Weiterlesen …

Copyright © 2018 H&P Rechtsanwälte Prof. Dr. Holzhauser & Partner.
Alle Rechte vorbehalten.