Hotline +49 (0)351 448480

Entstehung einer BGB-Innengesellschaft durch Vinkulierung von Namensaktien

Vereinbaren Aktionäre eine Vinkulierung von Namensaktien, um den Beitritt weiterer Aktionäre zu verhindern, entsteht eine BGB-Innengesellschaft, auf die die allgemeinen Regeln über die BGB-Gesellschaft nach §§ 705 ff. BGB anwendbar sind (BGH, Az. II ZR 250/07).

Zurück

Copyright © 2018 H&P Rechtsanwälte Prof. Dr. Holzhauser & Partner. Alle Rechte vorbehalten.