Hotline +49 (0)351 448480

EuGH zur mehrfachen befristeten Verlängerung von Arbeitsverhältnissen

Nach einem neuen Urteil des EuGH verstößt die mehrfache (im Fall siebenmalige) befristete Verlängerung von Arbeitsverhältnissen gegen Gemeinschaftsrecht (Rahmenvereinbarung über befristete Arbeitsverträge vom 18. März 1999, Anhang der Richtlinie 1999/70/EG des Rates vom 28. Juni 1999 zu der EGB-UNICE-CEEP-Rahmenvereinbarung über befristete Arbeitsverträge (ABl. 1999, L 175, S. 43).),  wenn sie zur Deckung eines dauernden Bedarfs erfolge. Mehrfache befristete Verlängerungen seien nur zur Deckung eines vorübergehenden Bedarfs zulässig.

EuGH 96/2016, Urteil vom 14. September 2016  in der Rechtssache C-16/15 (Pressemitteilung)

Zurück

Copyright © 2018 H&P Rechtsanwälte Prof. Dr. Holzhauser & Partner. Alle Rechte vorbehalten.