Hotline +49 (0)351 448480

Haftung für fehlerhafte Kapitalmarktinformation durch Pressemitteilung

Eine fehlerhafte Kapitalmarktinformation durch eine Pressemitteilung – hier seitens  Porsche im Zusammenhang mit der versuchten VW Übernahme 2008 - löst keine Haftung nach den Vorschriften des Wertpapierhandelsgesetzes aus. Als  Haftungsgrundlage kann § 826 BGB herangezogen werden, sofern vorsätzliches Handeln in Betracht kommt.

OLG Braunschweig , Urteil vom 12.1. 2016, NJW Spezial 2016, S. 177

Zurück

Copyright © 2018 H&P Rechtsanwälte Prof. Dr. Holzhauser & Partner. Alle Rechte vorbehalten.