Hotline +49 (0)351 448480

Kein Anspruch auf Barzahlung von Rundfunkgebühren

Das OVG Münster hat entschieden, dass beitragspflichtigen Rundfunkteilnehmern kein Recht zusteht, ihre fälligen Rundfunkgebühren in bar zu bezahlen. Die Beitragssatzungen der Landesrundfunkanstalten sehen eine Barzahlung nicht vor. Dies sei nach Auffassung des Gerichts auch nicht zu beanstanden, da es im Interesse aller beitragspflichtigen Rundfunkteilnehmer liege, die Verwaltungskosten möglich gering zu halten. Die bargeldlose Bezahlung sei für den Beitragspflichtigen hingegen keine nennenswerte Belastung, zumindest dann nicht, wenn er über ein Girokonto verfüge.

OVG Münster, Urteil vom 13.06.2017, Az. 2 A 1351/16

Zurück

Copyright © 2018 H&P Rechtsanwälte Prof. Dr. Holzhauser & Partner. Alle Rechte vorbehalten.