Hotline +49 (0)351 448480

Kosten für Privatgutachten müssen von Unternehmen übernommen werden

In einer aktuellen Entscheidung hat sich der Bundesgerichtshof mit der Erstattung von Privatgutachterkosten, bei denen es um die Verantwortlichkeit für einen Warenmangel geht, befasst. Demnach hat ein Unternehmen, das für einen Mangel [z.B. einer Kaufsache] verantwortlich ist, nicht nur für den Mangel selbst einzustehen, sondern muss nach § 439 Abs. 2 BGB auch die Kosten eines vom Käufer beauftragten Privatgutachtens erstatten, wenn dieses der Aufklärung der Ursache des Mangels dient und die Verantwortlichkeit des Vertragspartners bestätigt. Spricht das Gutachten diesen jedoch von einer Verantwortlichkeit frei, sind die Gutachterkosten nicht erstattungsfähig.

BGH Urteil vom 30.04.2014, Az. VIII ZR 275/13
Zur Pressemitteilung

Zurück

Copyright © 2018 H&P Rechtsanwälte Prof. Dr. Holzhauser & Partner. Alle Rechte vorbehalten.