Hotline +49 (0)351 448480

Schadenersatzpflicht des Mieters bei farbigem Anstrich?

Der Bundesgerichtshofs hat entschieden, dass der Mieter gemäß der §§ 535, 241 Abs. 2, § 280 Abs. 1 Bürgerliches Gesetzbuch zum Schadensersatz verpflichtet ist, wenn er eine in neutraler Dekoration übernommene Wohnung bei Mietende in einem ausgefallenen farblichen Zustand zurückgibt, der von vielen Mietinteressenten nicht akzeptiert wird und eine Neuvermietung der Wohnung praktisch unmöglich macht. Der Schaden des Vermieters besteht darin, dass er die für breite Mieterkreise nicht akzeptable Art der Dekoration beseitigen muss.

Zurück

Copyright © 2018 H&P Rechtsanwälte Prof. Dr. Holzhauser & Partner. Alle Rechte vorbehalten.