Hotline +49 (0)351 448480

Vorsicht bei Hausverlosungen im Internet

Hausverlosungen im Internet sind nach deutschem Recht nur zulässig, wenn zuvor eine Genehmigung für die Durchführung eines Glücksspiels erteilt wird, was bisher aber nicht geschieht. Die Veranstaltung und die Teilnahme können deshalb nach §§ 284, 285, 287 StGB strafbare Handlungen darstellen. Mit Einzelheiten der Zulässigkeit von Grundstücksversteigerungen im Internet setzt sich Sterzinger in NJW Nr. 51 vom 10.12.2009, Seite 3690 ff. auseinander.

Zurück

Copyright © 2018 H&P Rechtsanwälte Prof. Dr. Holzhauser & Partner. Alle Rechte vorbehalten.