Hotline +49 (0)351 448480

Fortsetzung einer GmbH nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens

Nach § 60 Abs.1 Nr.4 wird die GmbH durch Eröffnung des Insolvenzverfahrens aufgelöst. Wird das Verfahren auf Antrag des Schuldners eingestellt oder nach Bestätigung eines den Fortbestand der Gesellschaft vorsehenden Insolvenzplans aufgehoben, können die Gesellschafter die Fortsetzung der Gesellschaft beschließen.

Der BGH bestätigt mit der vorliegenden Entscheidung  seine frühere Rechtsprechung, wonach diese Regelung abschließend ist und nur in den dort genannten Fällen eine Fortsetzung möglich ist. Ansonsten muss liquidiert werden, soweit noch verwertbares Vermögen vorhanden ist.

BGH  Az. II ZB 13/14 , AS RÜ 2015 S.706 f

Zurück

Copyright © 2018 H&P Rechtsanwälte Prof. Dr. Holzhauser & Partner.
Alle Rechte vorbehalten.