Hotline +49 (0)351 448480

Arglist des Verkäufers bei Mangel trotz durchgeführter Mängelbeseitigung

Hatte der Verkäufer eines Hausgrundstücks vor Verkauf ein Fachunternehmen mit der umfassenden Beseitigung eines Mangels (hier: Holzbock  beauftragt, handelt er nicht arglistig, wenn er sich vor Verkauf keine Kenntnis vom Erfolg oder Misserfolg der Mängelbeseitigung verschafft hat. Anders liegt es, wenn der Verkäufer konkrete Umstände kennt, die den Verdacht des Fortbestehens des Mangels nahelegen und er diese nicht mitteilt.

BGH, Urteil vom 19.2.2016, Az. V ZR 216/14, NJW 2016, S. 2315 f.

Zurück

Copyright © 2018 H&P Rechtsanwälte Prof. Dr. Holzhauser & Partner.
Alle Rechte vorbehalten.