Hotline +49 (0)351 448480

Rechtsprechungsänderung des BGH beim Autokauf

In Änderung seiner bisherigen Rechtsprechung und in Anpassung an die Rechtsprechung des EuGH hat der BGH nunmehr entschieden, dass sich die Beweislastumkehr des § 476 BGB auch auf die Frage erstreckt, ob überhaupt ein Mangel vorliegt, d.h. bei Auftreten einer Mangelerscheinung  innerhalb von 6 Monaten ab Gefahrübergang braucht der Käufer nicht mehr nachzuweisen, auf welche Ursache diese  zurückzuführen ist.

BGH, Urteil vom 12.10.2016, Az.  VIII ZR 103 / 15, NJW Spezial  2016 S. 74

Zurück

Copyright © 2018 H&P Rechtsanwälte Prof. Dr. Holzhauser & Partner.
Alle Rechte vorbehalten.